Image by Jason Leung
 

Liquidität

Ankauf von Versicherungen - so erhalten Kunden Liquidität

Es gibt viele Situationen, in denen Menschen auf einmal ihre Liquidität erhöhen müssen.

Wenn unerwartet hohe Kosten auftauchen, aber trotzdem kein Kredit die Lage retten soll.

Oder aber eine Kreditaufnahme aus anderen Gründen im Moment scheitert.

Auch eine Änderung der persönlichen Lebensverhältnisse kann ein Grund dafür sein, dass auf einmal ein Liquiditätsengpass besteht.

Glücklicherweise gibt es genügend Angebote für den Ankauf von Versicherungen,

wobei gesagt sein muss, dass ein kompetenter Partner für dieses Unterfangen ein absolutes Muss darstellt.

Cash Quadrant vermittelt seit 2017 Ankäufe für Lebens- und Pensions- (Renten-)versicherungen.

Jegliche Korrespondenz und Abwicklung mit den Versicherungen übernehmen wir,

womit unsere Kunden zu 100% entlastet sind.

Innerhalb von 18 Werktagen erhalten Kunden den tatsächlichen Kaufpreis der jeweiligen Versicherung auf ihr Konto gutgeschrieben.

 

Ebenso besteht die Möglichkeit den Wert direkt in Gold oder andere Edelmetalle anzulegen.


Da die Versicherungen nicht gekündigt oder storniert werden, zudem auch noch von unseren auf Vertragsrecht spezialisierten  Anwälten geprüft werden, entstehen unseren Kunden keinerlei Verluste.

 

Warum eine Lebensversicherung verkaufen?

Es kann immer wieder passieren, dass auf einmal eine Situation kommt, in der die Kapitalbeträge, die in einer Lebensversicherung stecken, plötzlich als Kapital benötigt werden. Auch wenn die Zielsetzung einer Lebensversicherung natürlich eine gänzlich andere ist - wenn das Geld benötigt wird, sehen viele Anleger als letzte Chance nur noch die Kündigung der Lebensversicherung.

In diesem Fall erhält der Anleger aus seiner Versicherung nur noch den aktuellen Rückkaufswert. Dieser liegt oftmals nur knapp über der Summe der eingezahlten Beiträge. Vor allem in den ersten zehn Jahren einer kapitalbildenden Lebensversicherung sogar darunter, da hier aus den Einzahlungsbeträgen erst die ganzen Kosten wie Abschlussprämien finanziert werden.


In vielen Fällen kann es dabei zu reellen Verlusten kommen, wenn eine Lebensversicherung verkauft wird. Das ist immer dann der Fall, wenn über den Rückkaufswert einer Versicherung weniger herauskommt, als an Beiträgen, die bis zu diesem Zeitpunkt eingezahlt wurden.

 

Kapital Killer: Lebensversicherung kündigen

Die Kündigung einer Lebensversicherung ist ein schlechter Weg, Finanzmittel die angelegt sind, flüssig zu machen. Eine Alternative ist der Verkauf der Lebensversicherung. Denn damit erzielt der Verkäufer in der Regel 2 - 4 Prozent mehr Geld durch den Ankäufer der Versicherung, als er zum gleichen Zeitpunkt bei einer Kündigung selbst erhält. Wer am Zweitmarkt seine Lebensversicherung verkaufen möchte, muss als einzige Voraussetzung einige Jahre eingezahlt haben.

Mancher Händler von Vermögensanlagen im Zweitmarkt fordert, dass der Rückkaufswert bereits eine Summe von 5.000 Euro oder sogar von 10.000 Euro überschritten haben muss. Andere setzen diese Hürden nicht und bieten dem Kunden so die Möglichkeit, leichter einen finanziellen Engpass über den Verkauf einer Police zu lösen.

 

Wie funktioniert der Verkauf einer Lebensversicherung?

Wer eine Lebensversicherung verkaufen möchte, muss sich an einen entsprechenden Händler von Vermögensanlagen im Zweitmarkt wenden. Dabei gibt es tatsächlich zwei Möglichkeiten, einen entsprechenden Händler zu finden.


Die Variante Nummer eins ist, selbst einen Partner für den Ankauf einer entsprechenden Police zu finden, beispielsweise über den Bundesverband Vermögensanlagen. Variante Nummer zwei ist die Einschaltung eines Vermittlers (Cash Quadrant) für einen entsprechenden Verkauf der Lebensversicherung.

Wir von Cash Quadrant beispielsweise vermitteln schon seit 2017 Ankäufe von Lebens- und Rentenversicherungen am Zweitmarkt. Dabei legen wir besonderen Wert auf faire, transparente und nachvollziehbare Abläufe.

 

Lebensversicherung verkaufen - Was passiert nach dem Verkauf?

Wenn eine Lebensversicherung oder eine Rentenversicherung verkauft wird, tritt der Verkäufer sämtliche Rechte an der späteren Auszahlung der Versicherung an den Käufer ab. Deshalb bringt ein Verkauf in aller Regel auch eine höhere Summe ein als eine Kündigung. Denn gerade bei alten Verträgen profitiert der Käufer natürlich von der vereinbarten hohen Verzinsung und von den Bonuszahlungen am Ende der Laufzeit.

Im Gegenzug trägt der Käufer nach dem Ankauf der Versicherung alle weiteren Kosten in Form der monatlichen Beiträge aus der Versicherung. Der Verkäufer bleibt in der Regel dennoch Versicherungsnehmer, da anders die guten Konditionen grade bei Altverträgen nicht gesichert wären.

 

Ein echter Vorteil - der Hinterbliebenenschutz bleibt meist erhalten

Ein echter Pluspunkt am Verkauf einer solchen Versicherung ist, dass hier der Hinterbliebenenschutz in der Regel erhalten bleibt. Verkaufen Sie also beispielsweise eine Lebensversicherung mit einer Todesfallregelung für Hinterbliebene, erhalten diese im Todesfall auch die Auszahlung der vereinbarten Summe. Hiervon gelten jedoch meist einige Abzüge.

So erhält der Käufer der Lebensversicherung den Wert, den er im Rahmen des Ankaufs der Lebensversicherung an den Verkäufer gezahlt hat plus einer Verzinsung von rund 6 - 7 %. Außerdem muss ihm die Summe, die er in der Folge in die Police eingezahlt hat erstattet werden. Damit sinkt die Leistung, die wirklich bei den Hinterbliebenen ankommt, je später eine solche Lebensversicherung verkauft wird.

 

Schnelles Geld mit dem passenden Käufer

Wenn der Besitzer einer Lebensversicherung sich gegen die Kündigung und für den Verkauf einer solchen Absicherung entscheidet, beginnt in der Regel erst einmal die Suche nach einem passenden Käufer. Hierbei unterstützen wir den Verkäufer, indem wir einen passenden Käufer suchen und dafür sogar eine Ankaufgarantie für Policen aus Deutschland und Österreich ab einem Wert von nur 1.000 Euro aussprechen.

Damit liegen wir, was den Mindestwert der Police angeht, deutlich unter den Minimalwerten vieler Konkurrenten. Ein weiterer großer Vorteil eines Verkaufs über Cash Quadrant ist der Umstand, dass wir in Vorfinanzierung gehen. Das bedeutet, dass der Verkäufer den vereinbarten Kaufpreis innerhalb von maximal 18 Werktagen auf dem Konto hat.

 

Eine Police liquide machen - So geht's!

Wenn man eine Police verwerten möchte oder muss, um schnell dringend benötigtes Geld zur Verfügung zu haben, sollte man genau überlegen, wie man die Sache angehen möchte. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, sich mit allen vorhandenen Möglichkeiten zu befassen. Geht es nicht nur darum, die Kosten für die Lebensversicherung vorerst nicht weiter tragen zu müssen, sondern soll wirklich zeitnah Geld fließen, bleiben nur drei Varianten übrig.

1. Ankauf Versicherung als Beleihung


Wer eine Lebensversicherung oder eine Rentenversicherung beleihen möchte, zahlt die entsprechenden Beiträge ganz normal weiter. Er erhält lediglich ein Darlehen, für das die entsprechende Versicherungspolice als Sicherheit dient. So steht dem Darlehensnehmer erst einmal frisches Geld zur Verfügung und er kann die entstandenen Liquiditätslücken schließen. Diese Variante hat den Vorteil, dass der Versicherungsnehmer alle Rechte an der späteren Auszahlung behält.

Allerdings birgt sie auch einige Nachteile. So zum Beispiel den Umstand, dass diese Kredite meist "endfällige Kredite" sind. Das bedeutet, dass der Kreditnehmer über die komplette Kreditlaufzeit nur die Zinsen zahlt, bis er am Ende die volle Kreditsumme in einer Summe begleicht. Damit sind solche Kredite unter dem Strich deutlich teurer, als klassische Annuitätendarlehen.

Darüber hinaus kann ein solcher Kredit mangels einer monatlichen Abzahlung bis zur Auszahlung der Versicherungsleistung laufen. Unter Umständen sprechen wir hier von jahrelangen Zinszahlungen und schließlich von einer erheblichen Reduzierung der tatsächlich zur Verfügung stehenden Versicherungsleistung.

Vorteile im Überblick

  • Der Anspruch auf Auszahlung am Ende der Versicherungszeit bleibt erhalten

  • Der Hinterbliebenenschutz, soweit vorhanden, bleibt bestehen

  • Es steht schnell frisches Geld zur Verfügung


Nachteile im Überblick

  • Beleihungen auf Lebensversicherungen oder Rentenversicherungen sind in der Regel endfällig

  • Es erfolgt keine Abzahlung durch Tilgung, sondern lediglich eine fortlaufende Zinszahlung

  • Unter Umständen können die Kreditkosten bis zur endgültigen Tilgung dadurch sehr hoch werden

  • Die Beiträge für die Lebensversicherung müssen weiter getragen werden - es erfolgt also auf der Seite der monatlichen Fixkosten hierüber keine Entlastung


2. Die Kündigung


Neben der Beleihung steht natürlich immer die Kündigung mit der Einnahme des Rückkaufswertes als Möglichkeit im Raum. Wird eine Police gekündigt, fallen in der Zukunft keine weiteren Kosten mehr an. Allerdings entfallen damit auch sämtliche zukünftigen Ansprüche.


Darüber hinaus ist der Rückkaufswert oftmals vergleichsweise niedrig, sodass hier in der Regel gerade so die eingezahlten Beiträge abgedeckt werden. In vielen Fällen gestaltet sich der Verkauf sogar als reines Verlustgeschäft.

Vorteile auf einen Blick

  • Es steht schnell Geld zur Verfügung

  • Es entstehen in der Folge keine Kosten mehr durch weitere Beiträge


Nachteile im Überblick

  • Es entfallen sämtliche spätere Auszahlungsansprüche

  • Der Hinterbliebenenschutz entfällt ebenfalls

  • Die ausgezahlte Summe ist oft niedrige als die Beiträge, die bereits eingezahlt wurden


3. Der Verkauf


Wird eine Police verkauft, steht ebenfalls sehr schnell das notwendige Geld zur Verfügung. Zumindest dann, wenn der Verkauf über Cash Quadrant abgewickelt wird. Der Verkäufer tritt die Ansprüche an der späteren Auszahlung der vereinbarten Versicherungsleistung an den Käufer ab.

Dabei bleibt jedoch der Hinterbliebenenschutz erhalten, sodass im Todesfall die Begünstigten zumindest noch einen Teil der Absicherung erhalten. Alles in allem ist der Verkauf der Police in den meisten Fällen die beste der drei genannten Varianten.

Vorteile im Überblick

  • Es fließt schnell das notwendige Geld

  • Es entstehen in der Folge keine weiteren Kosten mehr

  • Der Hinterbliebenenschutz bleibt in der Regel bestehen

  • Der Verkaufspreis liegt meist 4 - 5 Prozent über dem Rückkaufswert


Nachteile im Überblick

  • Die Auszahlungsansprüche für die vereinbarte Versicherungsleistung werden abgetreten

 

Mit Cash Quadrant zur richtigen Entscheidung

Wer als Vermögensanlagen im Zweitmarkt Lebensversicherungen verkaufen möchte, hat mit Cash Quadrant den einen etablierten sowie unabhängigen Dienstleister und Partner zur Hand. Wir bieten unseren Kunden und Interessenten zahlreiche Vorteile, um ihre Lebens- und Rentenversicherung verkaufen zu können.

Das Cash Quadrant versprechen:

  • Rasche und verlässliche Bearbeitung

  • Schnelle Liquidität garantiert

  • Auf Wunsch, direkte Überweisung des Kaufpreises in einen Neualnage

  • Verkaufspreis (Wert) jedes einzelnen Vetrages wird nach aktuellster Bundesgerichtshofrechtssprechung geprüft (Mehrerlös für den Kunden)

  • Hilfestellung zu Steuerrückforderungen für Einmaleinlagen von Versicherungsverträgen aus Österreich

  • Sofortige Kündigung: Entfallen der Kündigungszeit, sofortige Abwicklung, sofort Liquide


Neben Lebens- und Rentenversicherungen kaufen wir auch Bausparverträge, Unfallversicherungen mit Prämienrückgewähr und Riesterverträge an. Sprechen Sie uns hierzu einfach an! Nehmen Sie kostenlos und jederzeit Kontakt zu uns auf, sodass wir Sie kostenlos und unverbindlich beraten können.